Regula Schwarz Obrero

Portrait regula Schwarz Obrero

 

Ausbildungen

  • Mal- und Gestaltungstherapeutin
  • Kunsttherapeutin GPK
  • Pflegefachfrau HF im Bereich Psychiatrie

 

 

Anerkennungen

  • Krankenkassenanerkannt mit Zusatzversicherung:
  • EMR-Annerkennung für Maltherapie
  • ASCA -Anerkennung für Maltherapie
  • Anerkannte Therapeutin der EGK- Gesundheitskasse
  • Anerkannte Therapeutin der INTRAS ASSURANCES

 

  • Anerkannte Kunsttherapeutin GPK des "schweizerischen Fachverbandes für Gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie GPK"

 

 

 

 

Ausstellungen und Projekte

  • 2013/2014 Teilnahme Map-Magazine und Open Doors in Winterthur
  • 2013 Teilnahme Ateliermarathon Winterthur
  • 2013 "Unjurierte" Winterthur
  • 2012 Kunst.Punkt 12, "bis zur costa de la luz"
  • 2011 "ichau duau erau sieau" Oxyd-Kunsträume, Winterthur
  • 2011 "Horchende Steine und Farbgeflüster" Doppelausstellung in der Frauenzentrale Winterthur
  • 2009 "Unjurierte" Winterthur
  • In Zusammenarbeit mit meinem Ehepartner Andres Obrero Sieger im Gestaltungswettbewerb Kreisel Elgg, 2007/ 2008. hier geht es zur Diaschau der Montagearbeiten und hier können sie mehr darüber lesen.
  • Ausstellung von Kinderbildern im Kunstwerkraum Winterthur "Dreizehnundeins", 2008 dreizehnundeins
  • Erfolg an der 37. Weltausstellung von Kinderkunst 2006 Kinderdorf
  • Portraits von KunsttherapeutInnen und ihrer Arbeitsweise 2004/2005
  • Umkreis, integratives Kinder Kunst Projekt in öffentlichem Park, 2003 in Winterthur umkreis
  • Kunsthaus Zürich, Ausstellung zu kunsttherapeutischem Projekt, 2001
  • Freilicht-Ausstellung: "umWeg" mit dem Beatus-Heim, Seuzach,1999
  • Kinder gestalten ihre eigene Webseite in Ferienkursen, 1999/ 2000

 

 

 

 

Erfahrungen

  • seit 1992 selbständig im Atelier im Farbraum in Winterthur, mit Erwachsenen und Kindern, Einzeln und in Gruppen
  • seit 1997 als Maltherapeutin mit Erwachsenen im Beatusheim Seuzach tätig
  • 2007-2008 Kursleiterin im Tagungs- und Studienzentrum Boldern, Männedorf
  • Vorstandsmitglied GPK von 2000- 2008 im "Fachverband für Gestaltende Psychotherapeuten und Kunsttherapeuten"
  • langjährige Erfahrung im gestalterisch- therapeutischen Bereich in Psychiatrischen Kliniken und im Spital
  • mehrjährige Tätigkeit als Maltherapeutin mit geistig behinderten Jugendlichen und Erwachsenen
  • Mutter (Tochter Jg. 1993 und Sohn Jg. 1996)

 

Weiterbildungen

  • Kontuinierliche Weiterbildung als Mal-und Kunsttherapeutin in der Schweiz und in Deutschland, jährlich mindestens 20 Stunden
  • Kontinuierliche Supervision meiner therapeutischen Tätigkeit
  • Seit 1985 gestalterische Weiterbildungen an diversen Schule wie der ehemaligen Schule für Gestaltung, Zürich, heute ZHDK, Zürcher Hochschule der Künste, und an der GBS, Schule für Gestaltung, St. Gallen, Jahres- Wochenendkurs und Hospitieren im FFR, Ausbildung Farbe, Form, Raum
  • 2013 Kompakteinführung in Ericksonsche Hypnose und Psychotherapie, am Milton Erickson Institut, Rottweil
  • 1993-2015: Psychoanalytisch-systemische Kunsttherapie bei Dr. Gisela Schmeer, München
  • 1986-2015: Psychodrama-Workshops bei Elisabeth Pfäfflin, Director of Psychodrama, Zürich

 

 

 

 

 

Winterthur und Zürich

 

 


Mein Tätigkeitsfeld begrenzt sich nicht auf mein Malatelier.